Software

Bei MIA Logistics handelt es sich um ein modulares Warehouse Management System (WMS). Die BASIC Variante beinhaltet im Wesentlichen die Schnittstelle zum übergeordneten ERP-System und den Material Flow Controller (MFC). Bei der STANDARD Variante sprechen wir von einem vollumfänglichen WMS. Die AdOns sind optional und können bei beiden Varianten zum Einsatz kommen.

MIA Connector

Der MIA Connector bildet die Schnittstelle zwischen dem führenden ERP-System und dem WMS. Dabei können die unterschiedlichsten ERP-Systeme wie SAP, Microsoft Dynamics AX/NAV, Movex, proAlpha, etc. angebunden werden. Die Schnittstelle wird im Logistik Cockpit dargestellt und überwacht.

MIA Transport

MIA Transport ist der Material Flow Controller (MFC) des WMS. Der MFC übernimmt dabei die zentrale Steuerung des automatischen Transportsystems. Dem Benutzer werden visuell der Materialfluss und der Anlagenstatus dargestellt. Diese bieten die Grundlage für die Überwachung und die Optimierung des Systems.

MIA Cockpit

Das sogenannte Logistik Cockpit fungiert als zentrale Steuereinheit des WMS: Dadurch können Stammdaten verwaltet und der Warenfluss in Echtzeit manipuliert werden.

MIA I-Point Touch

An jedem Bahnhof des Transportsystems befindet sich ein Touch-PC. Der Bahnhof kann bei Bedarf mit einem zusätzlichen manuellen und oder fix montierten Barcodescanner oder RFID-Lesegerät ausgestattet werden. Dieser Touch-PC dient der Kommunikation mit dem WMS und in weiterer Folge mit dem Transportsystem.

MIA Mobile

Je nach Anwendungsfall kommen die unterschiedlichsten Mobilen Endgeräte zum Einsatz. Dabei werden folgende Kommissionier-Systeme mit Hilfe von Mobilen Endgeräten abgebildet:

  • Pick-by-Scan
  • Pick-and-Pack
  • Zweistufige Kommissionierung
  • Multi-Order-Picking

MIA Analytics

Daten aus dem Produktivsystem werden für Auswertungen in Echtzeit in das MIA Analytics Archiv verschoben. Daten für Auswertungen werden dann entsprechend aufbereitet und in eigene Datenstrukturen abgelegt. Aus diesen bedienen sich dann die grafischen Auswertungen. Zugriffs- und Ladezeiten werden dadurch auf ein Minimum reduziert.